Achtung Baustelle

Unsere Website is noch nicht fertig.

Gedenkstättenfahrt 2024

„Nie wieder“ – ist jetzt! Antisemitismus, Formen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und rechtsextremistische Einstellungen sind in der deutschen Gesellschaft bis weit in die Mitte verbreitet. In Zeiten wie diesen, 70 Jahre nach der Shoah, dem größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte, ist es von immenser Bedeutung sich mit der Entstehung von Faschismus, den historischen Ursprüngen von Antisemitismus und Kontinuitäten sowie deutscher Erinnerungspolitik zu beschäftigen, um die das „Nie wieder“ in die politische Praxis übersetzen und aktiv verteidigen zu können.

Mit diesen und weiteren Themenkomplexen wollen wir uns während unser Gedenkstättenfahrt nach Oświęcim und Kraków vom 03. – 09. April 2024 auseinandersetzen. Programmpunkte sind unter anderem Besuche der Gedenkstätte Auschwitz und die Teilnahme an erinnerungspolitischen Workshops in Oświęcim und Kraków. Zwischendurch wird es auch Raum geben, eure Fragen zu diskutieren und Themen nach eurem eigenen Interesse zu vertiefen.

Zusätzlich organisieren wir als thematischen Einstieg, Vorbereitung und zum Kennenlernen ein Workshop-Wochenende in der Gedenkstätte Sachsenhausen, vermutlich im Februar 2024. Informationen folgen.


Kosten für Unterbringung und Fahrt belaufen sich nach Selbsteinschätzung auf einen Eigenanteil von:


Unter 27 – 80 – 150 Euro


Über 27 – 120 – 170 Euro.


Verpflegung ist teilweise enthalten – an An- und Abreisetagen müssen wir uns selbst verpflegen.


Ihr habt Interesse oder noch Fragen? Dann schreibt an:


j.gerhardt@bdpmv.org

Anmeldung bis zum 30. Januar 2024